Wissensdurst (Was ist das?)

klein | mittel | groß

Bildungswerkzeug LC

Wissensdurst

Wissensdurst

Die Inhalte von Bildungswerkzeug LC lassen sich an das Vorwissen sowie die Lernziele der Nutzer anpassen. Auf diese Weise können bisher unvereinbar scheinende Lernzielgruppen mit derselben Inhaltsbasis erreicht werden. Lernende werden so weniger schnell über- oder unterfordert. Zudem erhöht es die Reichweite und Wiederverwertbarkeit von Inhalten.

Mythos Zielgruppe

Nutzer unterscheiden sich - in ihrem Vorwissen, in ihren Lernzielen, in ihren Vorlieben in Hinblick auf die Wissensdarstellung, in ihren Erfahrungen beim Lernen und in ihrer Motivation. Bei der konventionellen Erstellung von Inhalten können diese Unterschiede nur schwer berücksichtigt werden. Vielmehr definiert man hier eine "Zielgruppe" über vermeintlich gemeinsame Merkmale von Lernenden. Dabei lässt sich aber nicht für jeden Nutzer ein optimales Angebot schnüren. Das Ergebnis: Nutzern, die nicht genau zur Zielgruppe passen, wird der Umgang mit dem Informationsangebot erschwert, sie werden unter- oder überfordert. Das Festlegen auf eine Zielgruppe mindert zudem die Chance auf Wiederverwertung der Inhalte und steigert die Kosten, wenn dieselben Inhalte für mehrere Zielgruppen zugleich entwickelt werden sollen.

Diese Grafik zeigt eine Menge von Menschen mit unterschiedlichen Eigenschaften wie Vorwissen, Lernziele und Motivation. Bei der Definition einer Zielgruppe wird eine Durchschnittnutzer erstellt und es gehen die Unterschiede verloren. Lernende unterscheiden sich. Herkömmliche Verfahren der Inhaltserstellung definieren mit Hilfe von Zielgruppen einen "Einheitsnutzer". Dabei gehen die Unterschiede verloren und können nicht mehr bedacht werden.

Mit Bildungswerkzeug LC lassen sich Inhalte erstellen, die an unterschiedliche Zielgruppen bis hin zum einzelnen Lernenden angepasst werden können. In der Didaktik spricht man hier von Binnendifferenzierung. Mögliche und bereits erprobte Anwendungsfälle dieser Technologie sind:

  • Informationsangebote mit unterschiedlicher Themenfülle und Wissenstiefe
    Mit Hilfe des Wissensdurstkonzepts können sich Inhalte in unterschiedlicher Themenfülle und Wissenstiefe präsentieren. Auf diese Weise kann sich ein Teil der Nutzer einen groben Überblick über ein Thema verschaffen und ein anderer profunde Kenntnisse aneignen – mit demselben Lernangebot.
  • Lernangebote für verschiedene Prüfungsschwerpunkte
    Über die Anpassbarkeit der Inhalte von Bildungswerkzeug LC kann dasselbe Informationsangebot genutzt werden, um Lernende auf Prüfungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten vorzubereiten. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn ein Abschluss bei verschiedenen Industrie- und Handelskammern (IHKs) angestrebt wird. Der Großteil der Inhalte ist dann gleich, es kann aber individuell auf Besonderheiten der einzelnen Prüfungsstandorte eingegangen werden.
  • Lernangebote für verschiedene Vorkenntnisse
    Das Wissensdurstkonzept ermöglicht es, Informationsangebote zu erstellen, die Lernende mit unterschiedlicher Vorbildung (zum Beispiel Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur) ansprechen: So sind Lerninhalte möglich, die an die Vorkenntnisse der Nutzer angepasst werden können. Bildungswerkzeug LC präsentiert dann gegebenenfalls auch mathematische Beschreibungen von Sachverhalten oder belässt es bei einer beispielhaften Illustration.

 

Diese Grafik zeigt eine Menge von Menschen mit unterschiedlichen Eigenschaften wie Vorwissen, Lernziele und Motivation. Bei der Definition einer Zielgruppe wird eine Durchschnittnutzer erstellt und es gehen die Unterschiede verloren.

Je nach eingestelltem Wissensdurst werden bei Bildungswerkzeug LC mehr oder weniger Inhalte angezeigt.

Mit Hilfe des Wissensdurstkonzepts können Autoren auf individuelle Bedürfnisse von Nutzerinnen und Nutzern eingehen. Die Lernenden werden dadurch weniger schnell über- oder unterfordert. Daher lassen sich effektivere und effizientere Lernprozesse realisieren. Zudem erhöht die Anpassbarkeit der Inhalte deren Reichweite und Wiederverwertbarkeit und ist somit auch aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sehr interessant.