Wissensdurst (Was ist das?)

klein | mittel | groß

Bildungswerkzeug LC

Rechtesystem

Rechtesystem

Das Berechtigungskonzept von Bildungswerkzeug LC sieht die flexible Vergabe von Rollen vor. Dahinter verbirgt sich ein datenbankgestütztes Rechtemanagement.

Das datenbankgestütztes Rechtemanagement erlaubt es, Rollen einzurichten und diese mit der Erlaubnis des Ausführen bestimmter Aktionen zu verknüpfen; eine solche Aktion kann beispielsweise das Einrichten eines Diskussionsforums sein. Auf diese Weise kann beispielsweise die Rolle Kurssprecher geschaffen werden, deren Angehörige Nachrichten in einem Kurs lesen können, deren Inhalt nur für Mitarbeiter vorgesehen ist. Standardmäßig bietet Bildungswerkzeug die Rollen Administrator, Kurs-Betreuer, Tutor, Supertutor und Lernender an:

  • Administrator
    Administratoren haben vollen Zugriff auf die in Bildungswerkzeug gespeicherten Daten. Sie verwalten die Nutzerdatenbank und verfügen über das Recht, neue Kurse anzulegen.
  • Kurs-Betreuer
    Kurs-Betreuer gestalten einen Kurs, indem sie seine Struktur und Lernobjekte bestimmen. Dazu bearbeiten sie beispielsweise Kurs-Einheiten und ordnen diesen Einheiten Artikel und Lexikoneinträge zu. Dabei können sie angeben, von wann bis wann die Kurs-Einheiten den Lernenden zugänglich sind. Kurs-Betreuer können Nutzer aus dem Nutzerpool zu Teilnehmern des Kurses machen und bestimmen, welche Rollen diese Teilnehmer in dem Kurs übernehmen. Kurs-Betreuer haben auch Zugriff auf die Lernfortschrittsakten der Teilnehmer.
  • Tutoren und Supertutoren
    Standardmäßig ist Bildungswerkzeug so eingerichtet, dass jeder Kurs-Einheit ein Tutor oder mehrere Tutoren zugeordnet werden können. Diese können den Kurs-Einheiten bestimmte Lernobjekte hinzufügen (Dokumente, Chat-Sitzungen, Einsende- und Übungsaufgaben, Testfragen, Projektarbeiten). Supertutoren sind in jeder Kurs-Einheit des Kurses Tutor.
  • Lernende
    Lernende nehmen an dem Kurs teil, um das Lernziel des Kurses zu erreichen. Dazu haben sie Zugriff auf die Lernobjekte des Kurses, soweit diese von den Kurs-Betreuern freigeschaltet sind.

Kontextabhängige Rollenvergabe

Die Rollenvergabe in Bildungswerkzeug erfolgt kontextabhängig. Ein Tutor in einem Kurs kann Kurs-Betreuer in einem anderen und Lernender in einem dritten sein – alles über dieselbe Installation von Bildungswerkzeug, mit derselben Nutzerkennung und demselben Passwort.